gebratene Artischocken

gebratene Artischocken

Alchofas Salteadas (gebratene Artischocken )

Ich bin gerade in Andalusien, Spanien unterwegs und wir saßen in einer wunderschönen spanischen Strandbar, um uns Mittags ein paar Tapas zu gönnen. Auf der Karte find ich „ Alchofas Salteadas „ und frage meinen Mann sofort was das ist. Er meinte lapidar gebratene Artischocken.

Ich fand das zu probieren war einen Versuch wert, so mal meine Kids auch Artischocken lieben. Bisher aßen wir sie aber immer nur im Ganzen gekocht oder dampfgegart und dann mit einem Kräuterdipp aus Sauerrahm und Joghurt serviert.

Oder natürlich von meinem spanischem Schwiegervater im Eintopf mitgekocht.

Aber gebraten in der Pfanne hört sich sehr gut an, fand ich. Wir haben das Gericht natürlich bestellt und es wurde von der gesamten Familie für sehr gut befunden.

Deswegen habe ich das Rezept gleich in meiner Wohnmobilküche für Dich nachgekocht und noch Serrano Schinken, wie ich es in einem anderen Rezept fand, hinzugefügt.

Ich muss sagen, es war sehr, sehr lecker.

Artischocke – Königin der Gemüse

Die Artischocke gilt nicht zu unrecht als Königin der Gemüse:

Sie wirkt entgiftend und blutreinigend und reguliert die Verdauung. Daneben liefert sie Vitamin C, Magnesium und Kalium ist dadurch gut fürs Herz. Auch senkt sie den Blutzuckerspiegel.

Diese vielen positiven Vorteile lassen sich auch noch bei wenig Kalorien genießen.

Hier ist nun das Rezept für dich. Ganz einfach und schnell:

Alchofas Salteadas (gebratene Artischocken )

Du brauchst dafür

  • 3-6 Artischocken
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 100 g Serrano Schinken (ohne Schinken ist es dann natürlich vegan und auch sehr lecker)

Zubereitung

  • Zuerst schneidest Du von den Artischocken großzügig den Stiel und ca. 1/3 des vorderen Teiles weg. Dann schälst Du wieder großzügig die Blätter rundherum ab. Bedenke, dass die äußeren Blätter nur holzig sind und man bei Artischocken eigentlich nur das Herz essen kann. Das Herzstück der Artischocke wird dann geviertelt.
  • Schäle den Knoblauch und schneide in hauchdünne Scheiben.
  • Der Serrano Schinken wird in kleine Streifen geschnitten
  • Nun erhitzt du das Olivenöl in einer großen Pfanne und brätst die Artischockenviertel ca. 6 Min. bei mittlerer Hitze an.
  • Gib dann den Knoblauch hinzu und brate alles weitere 6 Minuten.
  • Am Ende kommt noch der Schinken hinzu und wird noch ca. 3 Minuten mitgebraten.
  • Als Vorspeise oder Gemüsebeilage servieren.

Guten Appetit.

Wie isst du Artischocken am liebsten?

Deine Heidi

Grünkernbratlinge mit Zucchini

Grünkernbratlinge mit Zucchini

Die leckeren Grünkernbratlinge habe ich letztens einfach mit Zucchini verfeinert um noch etwas Gemüse mit ins Essen zu bekommen.

Du kannst sie auch ohne Zucchini oder mit Paprika, Karotten, Lauch, usw. machen.

Das Resultat war so lecker, dass meine Kinder diese Essen unbedingt wieder haben wollten. Sie haben auch die kalten Grünkernbratlinge am Nachmittag als Snack gegessen und ich denke, sie sind  auch ein ideales Pausenbrot.

Deswegen gibts heute dieses Rezept für Euch, wie alle Rezepte die bei meiner Familie so gut ankommen.

Grünkern ist unreifer, gerösteter Dinkel. Er schmeckt leicht nussig. Der Vorteil von Grünkern sind sein sehr hoher Nährstoffanteil und das Dinkel weitgehend ohne Pflanzenschutzmittel angebaut wird!!  Grünkern hat einen hohen Gehalt an B-Vitaminen, die wichtig für Gehirn und Nerven sind und gilt daher als Nervennahrung. Eben ein super Mittags- oder Pausensnack!!!

Zudem hat er reichlich von den Mineralstoffen Magnesium und Phosphor, die ebenfalls Balsam fürs Nervenkostüm bedeuten. Er hat auch einen hohen Eisen- und Eiweißanteil, was ihn für Vegetarier und Veganer besonders interessant macht.

Grünkernbratlinge mit Zucchini

Zutaten für 12 Stück

  • 150g Grünkern (in ganzen Körnern für den Thermomix© oder geschrotet; gibt’s im Bioladen)
  • 1 Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 15 g Öl
  • 450 g Wasser
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • 70 g Haferflocken
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz
  • ¼ TL Paprika süß
  • 2 Priesen Pfeffer
  • Öl zum anbraten

Zubereitung im Thermomix©

  1. Grünkern in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 8 schroten und umfüllen
  2. Zwiebel halbiert, Knoblauch und Zucchini ins Stücken in den Mixtopf geben und 5 Sek. /Stufe 5 zerkleinern
  3. Öl zugeben und 2 Min. 30 Sek./Varoma/Stufe 1 andünsten
  4. Wasser, Gemüsebrühe, Grünkernschrot zugeben und zuerst 5 Min./Varoma/Stufe 1 aufkochen und dann 12 Min./90 °C/Stufe 1 garen.
  5. Haferflocken, Gewürze und Eier zugeben und 10 Sek./Stufe 4 verrühren.
  6. Abkühlen lassen.
  7. Dann entweder mit einem nassen Esslöffel vom Teig abstechen und in die Pfanne geben und da glattdrücken oder mit nassen Händen kleine Küchle formen und in die Pfanne geben. Wer es ganz schön möchte, der füllt mit dem Esslöffel kleine runde Förmchen (z.B. Plätzchen Ausstecher) und nimmt die Küchle dann vorsichtig mit dem Pfannenwender auf und lässt sie in die Pfanne gleiten.
  8. Die Küchle dann bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. von jeder Seite anbraten.

Dazu schmeckt entweder Tomatensauce oder eine frische Joghurtsauce und Salat.

Guten Appetit!

Nährstoffe pro Stück

106kcal, Eiweiß 4 g , KH 21 g, Ballaststoffe 2 g, Fett 5 g

Zubereitung ohne Thermomix©

  1. Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden. , Zucchini mit einer Küchenreibe in feine Stifte reiben.
  2. In einem Topf mit dem Öl andünsten.
  3. Wasser, Gemüsebrühe und Grünkernschrot zugeben aufkochen lassen.
  4. Dann die Hitze reduzieren und ca. 12 Min. leise köcheln lassen.
  5. Haferflocken, Gewürze und Eier unterrühren.
  6. Abkühlen lassen.
  7. Dann entweder mit einem nassen Esslöffel vom Teig abstechen und in die Pfanne geben und da glattdrücken oder mit nassen Händen kleine Küchle formen und in die Pfanne geben. Wer es ganz schön möchte, der füllt mit dem Esslöffel kleine runde Förmchen (z.B. Plätzchen Ausstecher) und nimmt die Küchle dann vorsichtig mit dem Pfannenwender auf und lässt sie in die Pfanne gleiten.
  8. Die Küchle dann bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. von jeder Seite anbraten.

Dazu schmeckt entweder Tomatensauce oder eine frische Joghurtsauce und Salat.

Guten Appetit!

Nährstoffe pro Stück

106kcal, Eiweiß 4 g , KH 21 g, Ballaststoffe 2 g, Fett 5 g

Eure Heidi

Hier gehts zum Rezept: Grünkernbratlinge mit Zucchini

P.S. Wenn Euch das Rezept gefällt teilt es bitte auf Facebook. Danke.

 

Die perfekte Smoothie Anleitung

Du möchtest gerne Smoothies selber mixen? Du bist Dir jedoch unsicher, welche Zutaten zusammenpassen und was Du sonst noch beachten musst? Dann ist „die perfekte Smoothie Anleitung“ für nur 2,99 € perfekt für Dich.Die perfekte Smoothieanleitung

Hier geht´s zur Anleitung:

http://simplybalance.de/perfekte-smoothie-anleitung/

 

 

 

Orange-Kokos-Smoothie

Orange-Kokos-Smoothie

Dieser Smoothie schmeckt nach Sonne und Karibik. Meine Kinder konnten gar nicht genug davon bekommen. So lecker ist er. Diesmal sind Mangos, Orangen und Kokoswasser die Hauptzutaten.

Mangos liefern das Provitamin A und dieses unterstützt die Zellerneuerung der Haut, der Schleimhäute und des Knorpelgewebes. Außerdem stärkt es das Immunsystem und verbessert die Sehkraft. Daneben liefert Mango wie die Orangen viel Vitamin C.

Das Kokswasser liefert viele Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen.

Orange-Kokos-Smoothie

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 reife Mango, geschält in Stücken
  • 2 Orangen, geschält und halbiert
  • 300 g Kokoswasser, bekommt man im dm oder in Naturkost- oder Bioläden
  • 1 Priese Kardamom
  • 1 Priese Zimt
  • 150 g Eiswürfel oder kaltes Wasser

Zubereitung im Thermomix© 

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Min./Stufe 10 pürieren. Auf 4 Gläser aufteilen und sofort servieren.

Zubereitung in einem anderen Mixer 

Bitte bei den Mixern auf die maximale Laufzeit achten, diese darf teilweise nicht länger als eine Minute sein.

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 1 Minute/Höchststufe pürieren. Auf 4 Gläser aufteilen und sofort servieren.

Guten Appetit!

Nährstoffe pro Portion

56 kcal, Eiweiß 1 g , KH 11 g, Ballaststoffe 2 g, Fett 0 g

Hier geht´s zum Rezept: Orange Kokos Smoothie

 

 

Grünkernchili

Grünkernchili

Chili mit Grünkern – echt lecker

Hallo,

immer nach den Wochenenden gelüstet es mich meistens nach etwas vegetarischen und da bin ich vor einiger Zeit auf dieses Chilirezept gestoßen. Nachdem es der ganzen Familie sehr gut geschmeckt hat, gehört diese Rezept zu meinem Standardrepertoire.

Das tolle daran ist, dass es mit Grünkern gemacht wird. Grünkern ist unreifer Dinkel der geröstet wird. Dadurch hat er einen würzigen, leicht nussigen Geschmack. Er eignet sich deswegen besonders gut für Aufläufe, Bratlinge oder eben unser Chili.

Daneben ist er reich an

  • Kalium – regelt den Wasserhaushalt und hält die Spannung in den Zellen aufrecht – hey und die ist uns wichtig, oder?
  • Kalzium – Baustoff für Knochen und Zähne – daher besonders für unsere Kids wichtig
  • Magnesium – aktiviert zahlreiche Enzyme
  • Eisen – Baustein des Blutfarbstoffes, transportiert den Sauerstoff
  • Folsäure – beteiligt an der Zellneubildung und daher besonders wichtig für Schwangere und die, die es werden wollen

Die weiteren gesunden Zutaten sind: passierte Tomaten, Paprika, Kidneybohnen und Mais. Diese liefern neben vielen Vitaminen auch hochwertiges Eiweiß.

Hier das Rezept für Euch.

Grünkernchili

Zutaten

  • 150g Grünkern, entweder als ganze Körner oder bereits geschrotet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • evlt. Eine rote Chilischote oder Chiligewürz
  • 20 g Olivenöl
  • Salz, Paprikapulver, Thymian
  • 50 g Tomatenmark
  • 500 g passierte Tomaten
  • 500 g Wasser
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • 1 rote oder gelbe Paprika (gewürfelt ca. 2 cm)
  • 1 Dose Kidneybohnen (380 g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Mais 300 g abgetropft

Zubereitung mit Thermomix®

  • Grünkern 5 Sek./Stufe 8 schroten und umfüllen
  • Zwiebel, Knoblauch und evtl. die Chilischote 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spaten nach unten schieben.
  •  20 g Olivenöl zugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten
  • Grünkernschrot, Gewürze, Tomaten, Wasser und Paprika zugeben und 30 Min./100 °C/Linkslauf/Rührstufe garen.
  • Kidneybohnen und Mais zugeben und 5 Min./100 °C/Linkslauf/Rührstufe erwärmen und servieren.

Dazu schmeckt ein dunkles Brot.

Nährstoffe pro Portion:

370 kcal, Eiweiß 17 g, Kohlenhydrate 55 g, Fett 8 g

Zubereitung ohne Thermomix®

  • Zwiebel, Knoblauch und evtl. Chiligewürz oder klein geschnittene Chilischote mit 20 g Olivenöl im Topf andünsten.
  • Geschroteten Grünkern, Gewürze, Tomaten, Wasser und Paprika zugeben und 30 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Kidneybohnen und Mais zugeben und 5 Min erwärmen und servieren.

Dazu schmeckt ein dunkles Brot.

Nährstoffe pro Portion:

370 kcal, Eiweiß 17 g, Kohlenhydrate 55 g, Fett 8 g

Hier noch das Rezept für Euch:

Grünkernchili

Ich wünsche Euch einen guten Appetit. Es würde ich sehr freuen, zu erfahren ob es Euch und Euren Kindern geschmeckt hat.

Eure Heidi