Hallo,

Heidi versorgt dich hier mit tollen Tipps, wie du gesünder und fitter wirst. Aber was, wenn es dir im Moment (oder vielleicht auch schon länger) schlecht geht und du gar nicht die Energie hast, dich aufzuraffen?

Vielleicht warst du auch schon beim Arzt oder hast anderes ausprobiert – ohne Erfolg. Dann solltest du es mit Reconnective Healing® versuchen. Ich möchte dir heute einiges darüber erzählen, wie Reconnective Healing® (Heilung durch Rückverbindung) Körper, Geist und Seele in Balance bringt und dadurch heilt.

Was versteht man unter Heilung?

Wir glauben, Heilung sei die Linderung von Symptomen und Krankheiten. Doch Heilung ist mehr!

Heilung bedeutet, einen Menschen in seiner Ganzheit wiederherzustellen.

Das heißt, sie erfolgt auf körperlicher, emotionaler und geistiger Ebene zugleich. Heilen bedeutet Balance – ins Gleichgewicht kommen. Und dabei hilft Reconnective Healing®. Im Gegensatz zur Schulmedizin werden nicht Symptome behandelt, sondern die Ursachen behoben.

Kann eigentlich jeder geheilt werden?

Jeder erhält eine Heilung – vielleicht nur nicht die, die er erwartet. Denn das, was wir tatsächlich brauchen, stimmt nicht immer mit dem überein, was wir erwarten.

Mag sein, dass nach einer Sitzung das Magengeschwür noch da ist – dafür ändert
der Klient seine Lebensgewohnheiten und das Geschwür verschwindet Monate später.

Es kann aber auch Spontanheilungen geben, z. B. bei Epilepsie, Rheuma und Multipler Sklerose. Vertrau darauf, die Heilung zu erfahren, die für dich angemessen ist.

Eric Pearl sagt:

„Der Körper heilt nicht durch Chemikalien, sondern durch Schwingung, Information, Resonanz und Energie. Übertragen werden diese Dinge durch Licht.“

Wer in seiner Mitte ist, der fühlt sich wohl und kann sein wahres Potential entfalten.

Es ist alles in uns angelegt, aber wir sind nur noch schwach mit unserem inneren Wissen verbunden. Ich unterstütze dich dabei, die Tür zu öffnen, um dich mit diesem tiefen Wissen wieder stärker zu verbinden.

Dadurch kann ein Austausch von Energie, Licht und Information stattfinden, der zu Balance von Körper, Geist und Seele führt und damit die Selbstheilungskräfte aktiviert.

Dieser Prozess beginnt während der Sitzung und hält lange darüber hinaus an.

In welcher Form und Zeit dann Heilung geschieht, ist sehr individuell.

Nun zu Eric Pearl und wie er Reconnective Healing® entdeckt hat:

Es war ein Sonntag im August 1993. Kurz nachdem er schlafen gegangen war, ging plötzlich seine Nachttischlampe von selbst an. Er hatte das Gefühl, als ob jemand in seinem Haus ist. Also griff er zum Pfefferspray, nahm ein Messer und seinen Hund und ging durchs ganze Haus. Da war niemand – aber das Gefühl, dass er nicht alleine war, blieb.

Ab diesem seltsamen Ereignis berichteten seine Patienten, dass sie seine Hände bereits spüren konnten, bevor diese ihren Körper berührten. Eric Pearl wendete keine Chiropraktik mehr an, sondern hielt nur noch seine Hände über die Patienten. Und die Schmerzen verschwanden.

Wenn die Patienten ihn fragten, was er getan hatte, sagte er „Nichts – und erzählen Sie es niemandem.“ Er wusste ja selbst nicht, was da passierte.

Es brauchte einige Jahre, bis er es benennen konnte. Da er sich dabei wieder mit dem Universum verbindet, nannte er seine Fähigkeit: Heilung durch Rückverbindung, also „Reconnective Healing®“.

Was genau bedeutet das?

Es ist das Wiederanbinden an das Universum, das diese Art der Heilung geschehen lässt. Es ist eine vollkommen neue Heilungsebene. Es ist keine spezielle Technik und es ist auch kein energetisches Heilen, wie z. B. Reiki oder Qi Gong. Es geht darüber hinaus.

Zusätzlich zur Energie spielt das Licht hier eine wichtige Rolle.

Dieses Licht kommuniziert mit dem Klienten und geht dahin, wo es gebraucht wird. Von ganz allein. Diese Heilung hat ihre eigene Intelligenz. 2013 erschien ein Artikel über Eric Pearl in der Zeitschrift happiness mit dem Untertitel: „Dr. Eric Pearl gilt als ungewöhnlichster Heiler Amerikas. Ein Mann, der die führenden Wissenschaftler der Welt verblüfft.“

Ja, auch die Wissenschaft interessiert sich für das, was Eric Pearl tut und wie diese unglaublichen Heilungen geschehen.

Der deutsche Biophysiker, Professor Fritz Popp, hat belegt, dass jede Zelle Licht abstrahlt und dass Licht die DNA in unseren Zellen beeinflusst. Bei Krankheit schwindet das Licht. Bessert sich der Zustand, kehrt es zurück.

Dr. William Tiller hat die Rolle des Lichts bei der Heilung erforscht.
Seine Erkenntnis: Mit Licht kehrt sich Krankheit zu Gesundheit um.
Wir gelangen in einen Zustand innerer Ruhe und können uns besser erholen.

Bei Reconnective Healing® werden die Zellen wieder mit Licht aufgefüllt, so dass die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Dr. Gery Schwartz hat untersucht, was beim Praktizieren von Reconnective Healing® passiert.

  • Bei diesem Versuch wurde die Lichtabstrahlung der Zellen gemessen.
  • Grundlage für die Messung war eine Testperson, die noch nie
    mit Reconnective Healing® in Berührung kam.
  • Danach wurde bei einer Person gemessen, die schon eine Sitzung Reconnective Healing® hatte. Sie strahlte deutlich mehr Licht ab.
  • Und bei der Messung während der Sitzung war die Abstrahlung noch viel

 

Wir glauben, dass etwas kompliziert sein muss, um zu funktionieren. Aber das ist gar nicht notwendig. Die Schwingungen um uns herum erhöhen sich mehr und mehr. Dadurch können wir auf kraftvollere Energien zugreifen als früher. Deshalb ist Reconnective Healing® so einfach und die Ergebnisse so unglaublich.

In Amerika wird Reconnective Healing® bereits in Arztpraxen und Krankenhäusern angewandt. In Deutschland sind wir leider noch nicht so weit, aber es findet gerade eine Studie in einem Krankenhaus in Stuttgart statt.

Wie sieht eine Sitzung aus?

Bei Reconnective Healing® wird keine Diagnose gestellt. Du brauchst mir nicht deine ganze Leidensgeschichte erzählen. Ich weiß, wie es ist, wenn es einem schlecht geht und man von einem zum anderen geht in der Hoffnung, dass einem jemand helfen kann. Man erzählt seine Geschichte immer und immer wieder. Und jedes Mal kommt man in diese negativen Gefühle, die man doch eigentlich loswerden möchte.

Es findet auch keine konkrete Behandlung von Symptomen statt.

Es wird dort Heilung geschehen, wo es für dich im Moment gut und richtig ist.

Du machst es sich einfach auf der Liege bequem, schließt deine Augen und lässt los. Versuche, keine bestimmte Erwartung zu haben, was passieren soll. Du musst nicht daran glauben, dass es funktioniert, sei einfach offen für das, was du spürst und erlebst, während die Energie dich berührt.

Manchmal wird eines nach dem anderen gelöst und geheilt. Deshalb werden ein bis drei Sitzungen empfohlen. Nach drei Sitzungen kann das maximale Heilergebnis erreicht werden. Es ist also nichts, was man regelmäßig alle paar Wochen wiederholen muss.

Nach der Sitzung wirst du tiefenentspannt sein. Deshalb empfehle ich, den Termin so zu wählen, dass du danach nicht direkt wieder in deinen Alltag eintauchst, sondern dir Zeit für dich nimmst, um dieses schöne Gefühl genießen zu können.

Welche Reaktionen können während der Sitzung auftreten?

Die häufigsten Reaktionen sind,

  • dass die Augenlider flattern,
  • dass sich Finger oder Füße bewegen oder es kribbelt.
  • Manche Klienten sehen auch Farben und Bilder,
  • oder es kommen Emotionen hoch, die geheilt werden.

Und manchmal spürt man auch nichts. Wenn jemand nichts spürt, bedeutet das nicht, dass nichts passiert, sondern einfach nur, dass der Körper nicht so offensichtlich auf die Energie reagiert. Die Heilung findet trotzdem statt.

Reconnective Healing® funktioniert auch auf die Ferne,
das heißt, du brauchst nicht unbedingt zu mir zu kommen.
Ja, ich weiß, wie unglaublich sich das anhört.

Als es beim Seminar hieß, wir machen jetzt eine Fernheilung, dachte ich mir:
„Wie soll denn das funktionieren?“. Jeder sollte sich überlegen, wem er die Heilung schicken möchte und die Person vorher darüber informieren, damit sie danach berichten kann, was sie gespürt hat.

Bevor es losging, hieß es, dass wir es nicht „unserer“ Person schicken, sondern der unseres Nachbarn. Also fragte ich meinen Nachbarn, wem ich das Healing schicken soll. Er sagte „Meinem Hund.“ Na super, dachte ich mir, und den rufen wir danach an und fragen ihn, was er gespürt hat…

Also schickte ich die Energie zu diesem Hund. Ich „sah“ dabei einen schwarzen Labrador und dachte mir, das funktioniert ja ganz gut, dass ich mir dabei einen Hund vorstellen kann. Als ich fertig war, fragte ich meinen Nachbarn, was für einen Hund er denn hat. „Einen schwarzen Labrador mit weißen Pfoten“. Ich war sprachlos und bekomme heute noch Gänsehaut, wenn ich an diesen Moment denke.

Eine Sitzung kann man also auch dann empfangen, wenn es einem schlecht geht oder man sogar im Krankenhaus ist. Wir vereinbaren einen Termin und du
empfängst die Frequenzen zu Hause so, als ob du bei mir vor Ort wärst.
Natürlich kann man eine Sitzung auch für einen lieben Menschen buchen, der selbst nicht zur Sitzung kommen würde oder kann. Das finde ich, ist sehr besonders an Reconnective Healing®!

Reconnective Healing® hilft nicht nur Erwachsenen, sondern auch Kindern und Jugendlichen und ist auch für Schwangere und Tiere geeignet. 

Soweit zur Theorie – jetzt möchte ich dir von meinen ganz persönlichen
Erfahrungen berichten:

Meine Reconnection® hat mein Leben verändert. Was The Reconnection® ist, erkläre ich auf meiner Homepage.

Ich war auf der Suche nach etwas, womit ich Menschen helfen kann, denen es – genauso wie mir – schlecht geht und die auf der Suche nach Heilung sind. In Reconnective Healing® habe ich gefunden, was ich gesucht habe. Auf so einfach Art können so kraftvolle Dinge geschehen!

Ich bin sehr dankbar für dieses Geschenk.

Referenzen

„Ich hatte mein Healing kurz vor einer Operation. Ich wusste, dass ich mit der Sitzung meine Selbstheilungskräfte aktiviert hatte. Danach fühlte ich mich mental sehr stark. 

Die erste OP hatte ich Anfang Dezember 2015, die zweite OP Anfang Januar 2016.
Beide Operationen bin ich sehr ruhig und gelassen und voller Zuversicht angegangen,  obwohl das sonst nicht so meiner Art entspricht. Die Heilung danach verlief auch entsprechend gut.

Ich bin überzeugt, dass die von Ihnen durchgeführte Healing-Sitzung mir dabei sehr geholfen hat.“

Hildegard

„Ich hatte die Sitzung für meinen Mann gebucht, weil es ihm schon länger schlecht ging. Er wusste nichts davon. Die Sitzung erfolgte auf die Ferne. Nach einigen Tagen fragte ich ihn, wie er sich fühle. Er meinte, es ginge ihm seit einiger Zeit besser. Als ich ihn fragte, seit wann, nannte er mir ganz konkret den Zeitpunkt, an dem die Fernsitzung stattgefunden hatte. Ich war echt total überrascht darüber, dass dies so genau für ihn erspürbar gewesen war.“

Sabine

Noch ein Hinweis zum Schluss

Ich hoffe, ich hab dich jetzt nicht mit zu vielen Infos überfordert, aber ich finde, es gibt einfach soooo viel darüber zu erzählen!

Neugierig?

Weitere Infos gibt’s auf meiner Homepage  – unter anderem ein ganz neues Video, das Reconnective Healing® erklärt: Video!

Fragen?

Ruf mich an oder schick mir eine Mail. Ich erzähle dir gerne mehr und beantworte deine Fragen.

Ich freue mich drauf!

Vielen Dank und vielleicht bis bald!

 Deine Elke

 

Elke Tumbach

Visitenkarte Elke Tumbach