In diesem Beitrag findet Ihr einfache und leckere Rezepte mit meinen September Stars: Kürbis und Pilze. Diese beiden Supergemüse haben viele Mineralstoffe und Vitamine und sind gesunde Sattmacher. Lest weiter und findet tolle Rezepte die meine Familie und ich seit vielen Jahren lieben. 

Hallo,

ich hoffe Ihr hattet alle einen wunderschönen Sommer. Meiner war lang und schön. Ich bin mit meiner Familie 4 Wochen in einem Wohnmobil durch Kalifornien und die angrenzenden Staaten gereist. Dabei haben wir uns die vielen beeindruckenden Nationalparks wie Yosemite, Bryce Canyon, Grand Canyon usw. angeschaut. Es war super aber auch sehr anstrengend. Wer auch so eine Reise plant, kann mich gerne w/Tipps anschreiben.

Kaum zurück wars aber schon herbstlich kühl und meine rollende Gemüsekiste hatte Kürbis dabei und meine Schwester hat mir aus Kärnten selbstgepflückte Pfifferlinge mitgebracht. Also habe ich diese beiden tollen Gemüse gleich in verschiedenen Gerichten verarbeitet und für Euch mitgeschrieben. Weiter unten findet Ihr die Rezepte für

Rezepte mit den September Stars: Kürbis & Pilze

  • Pilze, z.B. Pfifferlinge mit Ei
  • gebratener Kürbis auf Bauernbrot
  • Kürbis- und Pilzsugo mit Nudeln

Kürbis

Der Kürbis enthält Beta-Karotin (der Vorstufe von Vitamin A und ein wichtiges Antioxidant) daneben Magnesium, Kalzium und Kalium. Ich verwende sehr gerne den Hokkaido-Kürbis, den ich einfach mit Schale (am besten dann in Bio-Qualität) verwende, da diese so dünn ist.  Zuerst halbiere ich den Kürbis und kratze mit einem Löffel die Kerne heraus. Diese wasche ich dann kurz mit einem Sieb ab und befreie sie dabei vom Fruchtfleisch (ein wenig lasse ich aber noch dran).

Kürbiskerne rösten

Ich lege die Kerne dann auf eine Küchenrolle und tupfe sie trocken. Danach kommen sie auf ein Backblech, dass ich vorher mit etwas Öl eingepinselt habe und werden gesalzen. Das Blech kommt bei 100 °C Umluft in den Ofen, der mit Hilfe eines Kochlöffels, den ich zwischen Ofen und Ofentüre klemme, einen Spalt offen bleibt.

Nach ca. 2-3 Stunden sind die Kerne dann trocken und fertig zum genießen. Das Fruchtfleisch, das noch dranhängt, ist dann meistens schön kross und kann auch gegessen werden.

Die Kerne enthalten viele tolle Wirkstoffe wie die Aminosäure Tryptophan, welche als Stimmungsheber bekannt ist. Schon eine Handvoll der Kerne sollen unsere Laune positive beeinflussen. Optimal für triste Herbsttage!

Pilze

Pilze enthalten viele Nährstoffe und haben wenig Kalorien, da sie viel Wasser enthalten. Pfifferlinge z.B. enthalten Vitamin D, wichtige Mineralstoffe wie Kalium und Eisen sowie Ballaststoffe und wertvolles Eiweiß.

Auch die anderen Pilze enthalten wertvolle Nährstoffe, z.B. Vitamine der B-Gruppe.

Von Pfifferlingen jedoch sollte man nicht zu viel essen (Richtwert 250 g pro Person).  Schwangere, Stillende und Kleinkinder sollten Pfifferlinge eher meiden, da diese mit Schwermetallen belastet sein können und schwer im Magen liegen.

Beim Kauf unbedingt auf frische Ware achten, die trocken ist und keine schwarze Stellen hat. Denn teilweise werden die Pilze, vor allem Pfifferlinge in der Saison, schimmelig und madig angeboten.

Rezepte

Pfifferlinge (oder andere Pilze) mit Ei

Dieses Gericht schmeckt auch meinen Kindern gut und mann kann es super einfach aufpeppen, indem man dazu einfach noch ein Stück Schweinefilet oder ähnliches brät. Auch ist es einfach und schnell zuzubereiten.

Zutaten für 2-3 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 500 bis 750 g Pilze, trocken gesäubert und in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 3 Eier
  • Petersilie gehakt
  • 2 EL Butter oder Öl
  • Speck gewürfelt nach Wunsch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Zwiebel in kleine Würfel schneiden und im Fett und einer beschichteten Pfanne andünsten. Wenn man Speck mit dazugeben möchte, dann diesen vor den Zwiebeln etwas anbraten und dafür das Fett reduzieren. Die Pilze hinzugeben und bei mittlerer Hitze langsam braten.  Wenn die Pilze durch sind, die verquirlten Eier darüber geben und unter rühren weiter braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss noch die Petersilie dar übergeben.

Dazu schmeckt ein Vollkornbrot und Salat.

Nährwerte pro Portion

kcal 183, EW 12 g, KH 1 g, B 8, F 14

gebratener Kürbis auf Bauernbrot*

* Wie Du ein leckeres Sauerteigbrot ganz einfach bäckst, findest Du in meinem kleinen Rezeptheftchen. Melde Dich einfach mit Deiner Email an und Du erhältst neben diesem kostenlosen Rezeptheftchen (mit Rezepten unter anderem zum gesunden Frühstück und Süßigkeiten) noch regelmäßig Tipps von mir und verpasst keinen meiner Beiträge!

Zutaten für 2-3 Personen

  • 1/2 Kürbis ca. 400 g
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • Gewürze nach Wunsch, z.B. Paprika, Kurkuma
  • 1 EL Olivenöl oder Butter

Zubereitung

Den Kürbis halbieren und die Kerne mit einem großem Löffel ausschaben. Dann den Kürbis vierteln und in dünne Spalten scheiden. Diese mit Kürbiskernöl, Salz  und Gewürzen in einer Schüssel vermischen.

Olivenöl oder Butter in einer Pfanne erhitzen und die Kürbisspalten bei mittlerer Hitze braten.

Schmeckt gut einfach so, als Beilage oder auf Bauernbrot.

Nährwerte pro Portion (ohne Bauernbrot)

kcal 105, EW 1 g, KH 6 g, B 3, F 8

Kürbis- und Pilzsugo mit Nudeln

Zutaten für 4 Personen

  • 200 g Pilze (Pfifferlinge, Steinpilze oder andere)
  • 200 g Kürbis (Hokkaido oder andere)
  • 100 g Kirschtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Spaghetti oder Spaghetti aus Zucchini (wenn low carb gewünscht wird)
  • 2 EL Olivenöl
  • Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • Kräuter (Thymian, Rosmarin, Petersilie)

Zubereitung ohne Thermomix

  1. Pilze und Kürbis putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Pilze im Öl anbraten.
  2. Wasser für Spaghetti aufsetzen und diese nach Packungsangabe kochen.
  3. Pilze mit Salz würzen und nach ca. 3-4 Minuten wieder aus der Pfanne nehmen und in einer Schüssel aufbewahren.
  4. Nun den gewürfelten Kürbis in der Pfanne ca. 4 Minuten anbraten.
  5. Die kleingeschnittenen Zwiebeln, Knoblauch und halbierten Kirschtomaten dazugeben und weiter 3-4 Minuten garen.
  6. Ca. 2 Esslöffel Tomatenmark dazugeben und anschwitzen.
  7. Ca. 2 große Schöpflöffel Nudelwasser, sowie die Pilze und nach Wunsch Kräuter dazugeben und aufkochen lassen.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln mit dem Sugo anrichten und mit Kräutern garniert servieren.

Zubereitung mit Thermomix

  1. Pilze und Kürbis putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Pilze mit Salz würzen und mit dem 1 EL Öl 3 Min./Stufe 1/Linkslauf/100 °C  andünsten.
  3. Wasser für Spaghetti aufsetzen und diese nach Packungsangabe kochen.
  4. Pilze aus dem Mixtopf nehmen und in einer Schüssel aufbewahren.
  5. Halbierte Zwiebeln und die geschälte Knoblauchzehe in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 kleinschneiden.
  6. Kleingeschnittenen Kürbis dazugeben und mit 1 EL Öl 4 Min./Stufe 1/Linkslauf/100 °C anbraten.
  7. Die halbierten Kirschtomaten dazugeben und weitere 3,5 Min./Stufe 1/Linkslauf/100 °C garen.
  8. Ca. 2 Esslöffel Tomatenmark dazugeben und 2 Min./Stufe 1/Linkslauf/100 °C anschwitzen.
  9. Ca. 2 große Schöpflöffel Nudelwasser, sowie die Pilze und nach Wunsch Kräuter dazugeben und 2 Min./Stufe 1/Linkslauf/100 °C aufkochen lassen.
  10. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln mit dem Sugo anrichten und mit Kräutern garniert servieren.

Nährwerte pro Portion

kcal 463, EW 15 g, KH 74 g, B 8, F 6

Viel Spaß beim Ausprobieren und bei Fragen einfach das Kommentarfeld nutzen.

Eure Heidi

P.S. Hier findet Ihr noch die Rezepte zum download.

Rezepte mit Kürbis- und Pilzen