Ganz einfach zum selber Nachmachen

  • Erfahre super Alternativen zu gekauften und meist zu süßen Süßigkeiten
  • Verwöhne dich mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen
  • Eine gesunde und leckere Portion Eiweiß ist gerade als Betthupferl optimal für dich

Nun ist sie da. Die Fastenzeit.

Hast du dir auch vorgenommen, keine Süßigkeiten mehr zu essen? Damit du nicht schwach wirst und am Ende der Fastenzeit stolz auf dich sein kannst, habe ich hier gesunde Süßigkeiten für dich und deine Familie zusammengestellt.

Probiere doch eine davon täglich aus, genieße die gesunden Leckereien und komme so deinem gesunden Leben Stück für Stück näher.

#1 Der klassische Obstteller.

Das ist doch wirklich ein Phänomen! Sobald ich das Obst meinen Kindern schön aufschneide und vor die Nase stelle, essen sie es auch! Auch wenn es ein bisschen aufwendig ist, ein Obstteller ist ein toller Nachmittagssnack und bringt dich und deine Familie schon mal einen großen Schritt näher an die empfohlenen 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag.

Am besten, du sorgst hier für Abwechslung. Schneide doch jeden Tag ein anderes Obst auf. Vielleicht möchten dir deine Kinder ja dabei helfen und lernen so ganz nebenbei die Namen der vielen verschiedenen Früchte kennen und wie man sie verwendet.

Für einen Obstteller eignen sich folgende Früchte gut:

  • Äpfel, Birnen und Trauben. Diese Früchte wäschst du nur und schneidest die Äpfel und Birnen am besten in Achtel. Die Trauben richtest du schön an. Kinder lieben besonders kernlose Trauben.
  • Von Mangos, Kakis und Kiwis schälst du mit einem Gemüseschäler die Schale dünn ab. Kakis und Kiwis schneidest du danach in kleine Stücke oder Streifen. Von der Mango löst du vorsichtig mit einem scharfen Messer das Fruchtfleisch am Kern entlang ab und schneidest sie dann auch in dünne Streifen. Diese Früchte serviere ich mit einer kleinen Gabel.
  • Mandarinen, Orangen und Bananen schälst du natürlich und teilst sie in Stücke nach Wunsch.
  • Granatapfel liebt meine Tochter sehr und auch ich schätze die leicht herbe Süße, die trotzdem so fruchtig schmeckt. Probiere diese tolle Frucht unbedingt.
  • Von einer Ananas schneidest du zuerst oben die grünen Blätter großzügig mit einem Teil der Schale ab.  Danach achtelst du die Ananas. Von den dünnen Achteln schneidest du einfach den harten Mittelstrunk ab. Er enthält Blausäure, zuviel davon ist giftig. Danach schneidest du die Ananas mit einem scharfen Messer entlang der Schale heraus und teilst das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke.

Dies sind nur ein paar Fruchtbeispiele. Dir fallen bestimmt noch mehr ein. Vielleicht machst du dir eine kleine Herausforderung daraus, jeden Tag eine neue Frucht kennenzulernen? Ich freue mich schon auf deine Kommentare dazu.

#2 Nüsse und Studentenfutter.

Nüsse sind super gesund und versorgen dich mit wichtigen Vitamine, vor allem B-Vitamine, die gut für’s Gehirn sind. Zudem sind sie noch ein toller Eiweißlieferant und liefern auch gesunde Fette, die deine Zellen schön geschmeidig halten.

Meinen Kindern gebe ich jeden Tag eine kleine Dose Nüsse mit in die Schule. Sie teilen die Nüsse gern mit ihren Freunden, die begeistert mitnaschen. Einen einfacheren und gesünderen Snack gibt es kaum.

Achte für dich darauf, nicht viel mehr als eine Handvoll Nüsse täglich zu essen. Denn auch wenn diese sehr gesund sind und dich mit wertvollen Fetten versorgen, liefern Nüsse doch einiges an Kalorien.

#3 Müsliriegel selbstgemacht.

Selbstgemachte Müsliriegel enthalten neben leckeren Körnern auch viele Nüsse, Haferflocken und werden mit Honig, Ahornsirup oder Argavendicksaft gesüßt. Der Vorteil ist, du weißt genau, was drin ist und kannst so die gekauften und meist viel zu süßen Müsliriegel ersetzen. Ein Müsliriegelrezept findest du in meinem kostenlosen Rezeptheft. LINK

#4 Bananenbrot.

Das Bananenbrot ist ein toller Eiweißlieferant und sehr gesund. Es ist ein optimales Brainfood und liefert schnell wertvolle Energie für’s Gehirn. Ein Rezept für eiweißreiches Bananenbrot findest du in meinem kostenlosen Rezeptheft. LINK

#5 Bananenmuffins.

Auf diese leckeren veganen Bannanenmuffins bin ich im Blog von www.bevegt.de gestoßen. Hier schreiben Katrin und Daniel über Laufen und veganes Essen. Das Rezept findest du im Beitrag über reife Bananen. Ich würde jedoch mindestens 1/3 weniger Zucker verwenden, da mir die Muffins sonst zu süß werden und die reifen Bananen ja schon sehr süß sind. Meine Kinder und deren Freunde sind auf jeden Fall total begeistert von meinen leckeren Muffins.

Weitere leckere gesunde Süßigkeiten findest du in meinen Beitrag Gesunde Süßigkeiten – Es gibt sie wirklich! Teil 2

GESUNDE SÜßIGKEITEN

  5 Portionen Obst und Gemüse am Tag sind optimal.

√  Achtung vor zuviel Zucker: Selbstgemacht ist besser.

  Nüsse sind fantastisches Gehirnfutter.

√  Joghurt und Quark liefern wertvolles Eiweiß.

GRANATAPFEL-KERNE

 Die roten Kerne herauszulösen ist gar nicht so schwer.

√  Schneide von einem Grantatapfel zuerst den Deckel ab.

√  Dann schneidest du außen an den Kanten entlang nach unten. Nun kannst du den Granantapfel ganz einfach aufbiegen und die roten Kerne kommen dir schon entgegen.

√  Dann einfach die weiße Haut zwischen den Kernen ablösen.

√  Die Kerne mit einem kleinem Löffel oder den Fingern auslösen und in eine kleine Schüssel füllen.

√  Vorsicht, der Saft spritzt dabei in alle Richtungen und die Flecken bekommst du nicht mehr aus der Kleidung! Um dies zu vermeiden, kannst du die Kerne auch unter Wasser in einer Schlüssel herauslösen.

√  Granatapfelkerne peppen auch jeden Salat auf!

ABNEHMTIPP/NÜSSE

√  Iss eine Handvoll Nüsse mit einem Glas Wasser ca. 20 Min. vor jeder Mahlzeit.

√  So bist du schon mit wertvollen Nährstoffen, Vitaminen und Eiweiß leicht gesättigt

√  Und hältst dich beim Hauptgericht besser im Zaum.

Für dich ausgesucht.

STÄRKE DEIN IMMUNSYSTEM – BESONDERS IN DER KALTEN JAHRESZEIT.

ABSORBENT-C wird dank der Haferkleie-MatriX zeitverzögert von deinem Körper absorbiert, denn er kann nur eine bestimme Menge Vitamin C aufnehmen. Vitamin C hilft dir, die Abwehrkräfte zu steigern.

Ideal zu Beginn einer Erklältung. ABSORBENT-C mit Zitrusflavonoiden aus Papaya, Orangen und Zitronen versorgt dich mit der Königin der Vitamine: dem Vitamin C! Unser Körper kann Vitamin C nicht speichern. Forever hat deshalb das Vitamin C in Haferkleie eingebettet, um es zeitverzögert und bedarfsgerecht über den Tag verteilt deinem Körper zuzuführen.

HOL DIR MEINEN NEWSLETTER!

Erhalte meine besten Tipps rund um Lifebalance, Sport & Fitness und Rezepte. 

Vielen Dank. Du erhältst gleich eine E-Mail von mir. Bitte klicke auf den Link, um deine Anmeldung zu bestätigen.

Pin It on Pinterest

Share This